Detailansicht
25.08.2020

Einheitliche Standards für Qualifizierung im Breitbandausbau

Gemeinsam mit Interessenvertretern aus dem Bereich Breitbandausbau erarbeiteten VDE DKE, ZVEH und der Rohrleitungsbauverband e.V. eine Leitlinie, die die Basis für künftige Weiterbildungsangebote im Bereich Breitbandausbau bilden soll.

Bild: Pixabay – chaitawat

Was die Qualifizierung von Fachkräften für den Gigabitausbau anbetraf, gab es in der Vergangenheit zwar zahlreiche Schulungsangebote. Einheitliche Standards, die dazu beitrugen, eine gleichbleibende Qualität zu gewährleisten, fehlten jedoch bislang. Dabei ist eine Vergleichbarkeit in puncto Weiterbildungsangebote umso notwendiger, als die Branche schon seit Langem über das Fehlen von Fachkräften für den Breitbandausbau klagt. Die neue VDE-Leitlinie „Qualifizierungsmuster Breitband“ schafft hier nun Abhilfe und legt erstmals einen einheitlichen Qualitätsrahmen für Weiterbildungsangebote fest.

Die Leitlinie entstand in enger Zusammenarbeit von Bildungsträgern, Verbänden – darunter der ZVEH – und Trainern aus der Telekommunikationsindustrie und dem Bereich Glasfaserausbau. Gemeinsam diskutierten die Interessenvertreter, wie die Qualifizierung von Personal für das Arbeiten mit Glasfaserprodukten zu harmonisieren wäre. Unter Federführung von VDE DKE, ZVEH und Rohrleitungsbauverband (rbv) wurde schließlich in einem Gemeinschaftsarbeitskreis (DKE/GAK 412.0.4) die Leitlinie „Qualifizierungsmuster Breitband – Überblick und Weiterbildungs-Leitlinie für das Basismodul Glasfasertechnik“ (Leitlinie 0800-200) erarbeitet.

Die Leitlinie 0800-200 beinhaltet ein Curriculum, definiert Anforderungen an Referenten und Bildungsstätten und enthält eine theoretische sowie praktische Testordnung. Damit bildet die Leitlinie die Basis für künftige Weiterbildungsangebote im Bereich Breitbandausbau beziehungsweise im Bereich anderer, auf Glasfaser basierender, Kommunikationstechniken. Ihre Veröffentlichung ist für den Beginn des vierten Quartals 2020 geplant. Parallel bereiten die Bildungsstätten auf Basis dieser ersten Leitlinie Seminare vor, um möglichst schnell Personal für den Breitbandausbau fit zu machen.

In Vorbereitung ist zudem eine gemeinsame Initiative in der Informationstechnischen Gesellschaft des VDE (ITG), die unter breiter Beteiligung der Branche den weiteren Bedarf an Seminaren und Qualifizierungsmaßnahmen ermitteln und durch geeignete Leitlinien flankieren soll.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Sie möchten Mitglied werden? Schreiben Sie uns: liv(at)eh-mv.de oder rufen Sie uns an: 0385/6364721