Detailansicht
26.10.2017

Mitglieder des Bundestags mit Nähe zum Handwerk

Nach einer Recherche des Zentralverbands des Deutschen Handwerks (ZDH) zeichnen sich 50 der 709 neugewählten Mitglieder des Deutschen Bundestags durch eine besondere Nähe zum Handwerk aus.

Nach einer Recherche des Zentralverbands des Deutschen Handwerks (ZDH) zeichnen sich 50 der 709 neugewählten Mitglieder des Deutschen Bundestags durch eine besondere Nähe zum Handwerk aus. Als „handwerksnah“ gelten die Volksvertreter, die durch ihre Ausbildung, ihren aktuellen Beruf oder die persönliche Lebensgeschichte Berührungspunkte mit dem Handwerk haben. Erfreulich aus Sicht der elektro- und informationstechnischen Handwerke ist: Sieben Abgeordnete haben ihre Wurzeln in den E-Handwerken.

Für eine erfolgreiche Interessenvertretung sind diese Ansprechpartner von besonderer Bedeutung, da sie aufgrund ihres Lebenslaufs häufig ein spezielles Fachwissen besitzen und die Belange der Betriebe und ihrer Beschäftigten besonders gut nachvollziehen können.

Sie möchten Mitglied werden? Schreiben Sie uns: liv(at)eh-mv.de oder rufen Sie uns an: 0385/6364721

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies (u.a. für Google Analytics). Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung zu.
Bestätigen