Detailansicht
12.01.2023

Elektroniker/-in Automatisierungs- und Systemtechnik: ein Job, der abwechslungsreich und systemrelevant ist

„Dein erster Tag“ begleitet Auszubildende per 360-Grad-Kamera und zeigt so, was Berufsneulinge in ihrem Einsatzgebiet erwartet. Im fünften Teil zu den e-handwerklichen Ausbildungsberufen geht es um den/die Elektroniker/-in Fachrichtung Automatisierungs- und Systemtechnik.

Wer bislang dachte, dass man es als Elektroniker/-in überwiegend mit Kabeln und Leitungen zu tun hat, den belehrt der fünfte und letzte Teil der Berufsorientierungsreihe zu elektrohandwerklichen Berufen eines Besseren. Denn während die Zuschauer/-innen Paul, dem Auszubildenden zum Elektroniker Fachrichtung Automatisierungs- und Systemtechnik bei der Nelhiebel Elektrotechnik GmbH in München, über die Schulter schauen, erfahren sie, dass auch Arbeiten wie Bohren und Stanzen einen ganz wesentlichen Teil seiner Arbeit ausmachen.  

Realitätsnahe Einblicke
So wie die vier vorhergehenden „Dein erster Tag“-Filme (www.deinerstertag.de) ermöglicht auch der neueste, in 360-Grad-Optik gedrehte Berufsorientierungsclip jungen Menschen, sich über einen Ausbildungsberuf, dessen Tätigkeitsbereich und die Anforderungen zu informieren. Die Zuschauer/-innen begleiten dabei nicht nur Paul, sondern auch dessen Kollegen Miro und Philipp. Sie sind bei einer morgendlichen Einsatzbesprechung dabei, erleben, wie Paul einen Schaltschrank auf seine Funktionsfähigkeit überprüft und absolvieren mit Philipp und seinem Meister einen Außentermin, bei dem es um die Überprüfung der Elektronik in einem Trinkwasserwerk geht.   

Beruf ist systemrelevant
Der 360-Grad-Clip (www.deinerstertag.de/beruf/elektronikerin-fuer-automatisierungs-und-systemtechnik-e-handwerk) zeigt damit, was viele Menschen gar nicht wissen: Automatisierungs- und Systemtechniker haben ein sehr breites und abwechslungsreiches Tätigkeitsfeld. Sie sorgen unter anderem dafür, dass wichtige Infrastruktur im Bereich des Gesundheits- und Finanzwesens, in der Energie-, aber eben auch der Trinkwasserversorgung funktionsfähig ist – und es auch in schwierigen Zeiten bleibt. Auch Kommunikationssysteme fallen in ihren Aufgabenbereich. Damit haben Automatisierungs- und Systemtechniker eine hohe Verantwortung. Sie sind im wahrsten Sinne des Wortes systemrelevant.

Darüber hinaus macht der vier Minuten lange Clip deutlich: Für diesen Job braucht es nicht nur Präzision, handwerkliche Fähigkeiten, Fingerspitzengefühl und ein hohes Verantwortungsbewusstsein, sondern auch Koordinationsvermögen, Teamgeist und Freude am Umgang mit Menschen. Denn Außeneinsätze und der Kontakt zu Kunden gehören hier ebenfalls zum Tagesgeschäft. Und so gelingt es „Dein erster Tag“ auch im fünften Teil, jungen Menschen ein sehr realitätsnahes Bild von dem Tätigkeitsprofil des vorgestellten Berufs zu vermitteln und Lust auf eine e-handwerkliche Ausbildung zu machen. Dass Elektroniker/-innen Fachrichtung Automatisierungs- und Systemtechnik – ebenso wie die vier anderen e-handwerklichen Berufe – in Zeiten von Energiewende und zunehmender Elektrifizierung hervorragende Berufs- und Karriereperspektiven haben und als „Fortschrittmacher“ einen wichtigen Beitrag zu Klimaschutz und Digitalisierung leisten, dürfte ein weiteres schlagkräftiges Argument für eine Ausbildung in diesem Bereich sein.

Berufsorientierung mit „Dein erster Tag“
Die 360-Grad-Videos aus der Reihe „Dein erster Tag“ sind für den Einsatz in Schulen und Unternehmen konzipiert. Ziel ist es, Jugendlichen auf Berufssuche eine Orientierung zu bieten und ihnen auf visuelle Weise Berufswege aufzuzeigen, zu denen sie ansonsten keinen Zugang hätten. Aktuell nutzen rund 6.200 Schulen dieses Angebot. Die Videos werden auf VR-Brillen an Schulen verliehen und sind unter www.deinerstertag.de online abrufbar.

Wo ist das Video zu finden?
Der Clip zum Elektroniker/-innen Fachrichtung Automatisierungs- und Systemtechnik sowie die Filme zu den vier anderen e-handwerklichen Ausbildungsberufen sind über den E-Zubis-Kanal auf YouTube (https://youtu.be/m-G83joAHpo) sowie im Marketingpool der ArGe Medien im ZVEH (www.arge-medien-zveh.de/marketingpool) abrufbar.

Einsatz für die Nachwuchswerbung
Landesinnungsverbände, Innungen und Innungsbetriebe können den Film auch ganz direkt für ihr Nachwuchsmarketing und ihre Ausbildungsbörsen nutzen, indem sie ihn bei Veranstaltungen über eine VR-Brille abspielen oder in den eigenen Internetauftritt integrieren.

Weitere Angebote der ArGe Medien zur Berufsorientierung
Innungsbetriebe finden die Angebote zur Berufswerbung der E-Handwerke unter www.arge-medien-zveh.de/marketingpool

Schulen und Lehrer finden Unterrichtsmaterial zum Thema Elektronik und Berufsorientierung unter www.lehrer-online.de/e-handwerk

Quelle: ZVEH

Sie möchten Mitglied werden? Schreiben Sie uns: liv@eh-mv.de oder rufen Sie uns an: 0385 63647-21